Online Poker Die Kontrolle

Strategien

Die Kontrolle ist ein interessantes Thema, weil sie etwas mehr als nur die Kontrolle der Gegner umfasst; es handelt sich auch um die Selbstkontrolle, besonders um die Kontrolle der Emotionen während des Spiels.

Die meisten Profispieler nehmen ab und zu äußerst Bad Beats und fügen Bad Beats ihren Gegnern zu. Wie reagieren Sie als Profi in diesen Situationen? Naturgemäβ ist man glücklicher, wenn man einen Big Pot gewinnt, indem man seine Gegner auf gemuntert und diese Wunderkarte im River schlägt, als wenn man von seinen Gegnern aufmuntert wird und sie diesen Big Pot gewinnen. Macht das einen Unterschied, oder sollte es für Sie überhaupt einen Unterschied machen?

Wenn es der Fall ist, macht es natürlich einen wesentlichen Unterschied für Ihr psychisches Wohlbefinden. Aber wird der eine Sieg oder Verlust auf Dauer einen wirklichen Unterschied in Ihrem Gewinn machen? (Wir nehmen an, dass Sie keine gewinnende Hand brauchen, um World Series of Poker zu gewinnen.) Mit der Ausnahme, dass es sich nicht um die World Series of Poker handelt, wird ein groβer Verlust oder Sieg auf Dauer keinen wirklichen Unterschied machen. Das berücksichtigend, wäre es dann nicht besser, eine stoische Einstellung zu haben, wenn Ihnen diese Dinge passieren? Wir schlagen Ihnen vor, nach einem so neutralen Äußeren wie möglich zu streben. Damit wird es für einen Zuschauer unmöglich, an Ihrem Gesicht, Ihrer Sprache oder Haltung zu merken, ob Sie gerade den Big Pot gewonnen oder verloren haben.

Machen das alle Profis? Auf keinen Fall! Streben alle Profis danach, das zu vollbringen? Wir würden ja sagen. Sogar viele von denen, die ab und zu weit hinter den anderen zurückbleiben erklären, dass ihr Ziel ist, ihr Temperament besser in den Griff zu bekommen. Obwohl manche erfolgreichen Spieler ihre aufbrausende Natur zweifellos als eine Charaktereigenschaft betrachten, die ihr Spiel verbessern kann. Allerdings vermuten wir, dass diese geringe Verbesserung eher eine Folge des Irritierens anderer Pokerspieler am Tisch ist.

Wir haben bemerkt, dass das Zeigen von Emotionen sich negativ auf die Selbstsicherheit und das Spielen, wenn Spieler eine Pechsträhne haben, auswirkt. Wir haben Phil Hellmouth, den mehrfachen Weltmeister und groβen Spieler beobachtet. Man kann ihn viel einfacher manipulieren, wenn er gerade eine Pechsträhne hat und er wird immer schlechter. Auf der anderen Seite scheint beispielsweise ein Spieler wie Gus Hansen während des Gewinnens oder Verlierens unbeeinflussbar zu sein. Es ist praktisch unmöglich ihn zu manipulieren. Natürlich sprechen wir hier nur über den äußeren Schein. Wir sind uns aber sicher, dass bei allen Spielern wesentliche innere Emotionen zum Gewinnen oder Verlieren beitragen.

Die Kontrolle?.... Wenn Sie nach der Kontrolle suchen, versuchen Sie zuerst das zu kontrollieren, was Sie schon unter Kontrolle haben... nämlich sich selbst.

Etwas, worüber man nachdenken kann, nicht wahr?

Pokern Sie jetzt - laden Sie die Software herunter und fangen Sie das Spiel an:

Everest Poker Software 5,5 MB

Titan Poker Software 10,5 MB

Noble Poker Software 3,4 MB